Keep rollin‘

Die wilde Hummel (im Hintern) zeigt, was sie drauf hat. Zumal wir es endlich auf die Reihe gebracht haben, mehr als einmal pro Jahr auf einem Turnier zu starten. Wir beide haben enormen Spaß im Training und es gibt Zeiten, da wird selbst eine kleine Beamtin zu einer richtigen Komikerin.

img_4805

Tweed und Julie. Tweed durfte die BH ablegen und Julie startete erfolgreich in der BGH 3.

Im Mai sind wir zum ersten Mal in der BGH 3 gestartet. Für ihre herausragende Leistung gab es 94 Punkte und einen 1. Platz. Wir haben den Hinsprung beim Apport über die Schrägwand versemmelt. Ich weil ich nicht gut geworfen habe und sie, weil sie den Hinsprung nicht gezeigt hat. Aber sonst gab es vom Richter nichts zu beantstanden.

IMG_6510

Julie in Folkstone/GB an der See.

Wir waren nicht nur für Agility in England. Mit Julie und Profi bin ich in Ditton/Kent gestartet. Julie war toll. Am Samstag lagen wir in B an zweiter Stelle, aber 40 Hunde bei den Stays waren zu viele für Julie. Sie hat sich sowohl in A, als auch in B beim „Sit-Stay“ hingelegt – leider. Denn auch auch Scent war cool. Am Sonntag schafften wir in B beide Stays, aber (warum weiß ich nicht), wir haben 4 Punkte für ein schönes Sendaway kassiert. Dafür lief es in A sehr gut, wir lagen mit zwei anderen punktgleich auf Platz 2. Dank eines Platzregens leider ein von Julie abgebrochenes Sitzen.

IMG_6002

Doppelt dekoriert: 1. Platz FCI Obedience 2 und 1. Platz UK Obedience A

In Taufkirchen an der Vils sind wir im Juli sowohl in der FCI OB 2, als auch im UK Obedience gestartet. Julie schaffte sogar ein Double: 1. Platz in der OB 2 und 1. Platz in A.
Good dog – shame about the handler, denn der sollte einfach besser auf die Angaben in der Distanzkontrolle achten *hahaha*. Von Julie’s Lieblingsnuller beim Apport über die Hürde (nein, das Apportel ist nicht das Problem, sondern rennen geht schneller als springen) wollen wir mal nicht sprechen. Bei eineinhalb Nullern hat es leider nicht fürs Vorzüglich, aber für den 1. Platz gereicht.

IMG_6613

1. Platz FCI Obdience Klasse 2 und Aufstieg in die OB 3

Anfang September ging es dann nach Freising zur dortigen Schäferhunde-Ortsgruppe. Mein Verein – die Rettungshunde-Staffel Isar – veranstaltet dort jährlich zwei Obedience-Turniere. Dieses Turnier war zweigeteilt. Jedes Team macht vier Übungen und wenn alle Teams durch sind, werden die nächsten vier Übungen gezeigt.
Meine Hoffnungen auf ein Vorzüglich sanken drastisch, als Julie eine wunderschöne und sehr selbständige Box zeigte. Leider eine Null, weil selbige Julie, ohne Rücksprache, zur früh gestartet war – 40 Punkte hatten sich in Rauch aufgelöst. Doch zusammengezählt wird erst am Schluß …  Am Ende hieß das Ergebnis 275 Punkte, 1. Platz und somit die Absolution in die Klasse 3 aufsteigen zu dürfen. Anmerkend muss ich erwähnen, dass es  nicht das Ergebnis war, über das ich mich so gefreut habe (darüber natürlich auch), sondern dass Julie dieses Mal einen perfekten Apport über die Hürde gezeigt hat.

Demnächst werden wir uns dem CaniX widmen – Julie liebt rennen und ihre Begeisterung dafür ist grenzenlos. Es wird schwer werden, mit ihr mitzuhalten 😉

Und natürlich werden wir uns auf die FCI Obedience Klasse 3 vorbereiten.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s