Kenzie on tour

Es gibt Menschen, die ihre Hunde überallhin mitnehmen. Vermutlich gibt es Hunde, die kein Problem damit haben, von unaufmerksamen Passanten übersehen und angerempelt zu werden, stundenlang „brav“ unter einem Tisch liegen zu dürfen und sich von jedem betatschen zu lassen.

Meine gehören dazu definitiv nicht!

Deshalb lasse ich sie in der Regel lieber zu Hause, wenn ich Essen, ins Theater, ins Kino oder Einkaufen gehe.

Kenzie meets Spirit. Foto: Barbara Schwaiger

Interessierte Zuschauerin!

Für Kenzie habe ich eine Ausnahme gemacht und sie mit zur Pferd International genommen. Es gibt da viele Kinder, viele Hunde, ganz viele Pferde und ein großzügiges Gelände, welches gute Ausweichmöglichkeiten bietet. Pferde und Ponies fand Kenzie in letzter Zeit ziemlich spannend – sehr spannend sogar.

Ein kleiner müder Welpe. Foto: Barbara Schwaiger

Mit Kenzie auf dem Schoß fuhren wir im prallgefüllten Shuttlebus zum Messegelände. Lediglich das Einsteigen in den Bus fand sie blöd. Vor Ort ganz gechillt, lief sie brav mit uns mit. Wir ließen ihr genug Zeit, sich Dinge anzusehen und sich mit allem vertraut zu machen. Es waren sehr viele Eindrücke, die mein junger Hund zu verarbeiten hatte und ehrlich, wir waren total erstaunt, wie souverän und abgeklärt sie das alles meisterte. Ich war megastolz und habe mich sehr gefreut, dass sie sich so gezeigt hat und es hat meine Erwartungen übertroffen.

Mein kleiner walisischer Hitzkopf ist so eine coole Socke.

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s