Wer wählt unsere Wege?

IMG_1899.JPG

Julie ist läufig …

Progesterontest und Zytologie passen. Die Tierärztin gibt grünes Licht für den Aufbruch. Donnerstagabend, das Auto gepackt, alle Papiere griffbereit. Gleich morgens soll es nach Ungarn gehen.

Julie soll (langersehnt) belegt werden …

Mr. Right erwartet uns. Es ist ein fantastischer Rüde. Genau so, wie ich ihn mir für diesen Wurf gewünscht habe. Alles passt – großartiges Temperament, alle Gesundheitsergebnisse und Gentests vorhanden. Neben der Gesundheit das wichtigste Attribut, seine Arbeitseinstellung – sie ist, wie man sie sich erträumt und als besondere Zugabe ist er bildhübsch. Ein Rüde aus dem Bilderbuch, einer der schon sehr gute Nachzuchten hat.

Und dann die Nachricht einer Freundin.

Eine Tochter des Rüden hatte einen Krampfanfall …

Worst case!

Obwohl nun bereits ein paar Tage vergangen sind, sitzt der Schock tief. Beschweren darf ich mich jedoch nicht. Zwei Tage später und Julie wäre belegt gewesen. So war es Glück im Unglück. Für die Besitzer dieser Hündin brach allerdings eine Welt zusammen. Mein Mitgefühl gehört ihnen. Ich hoffe, dass sich bei den Untersuchungen eine andere Ursache findet, ich wünsche es ihnen sehr.

Es stand außer Frage, dass ich den Deckakt sofort abgesagt habe.

Was also tun? Eine Hündin fast in der Standhitze. Die Deckrüdenauswahl innerhalb einer Minute in Schutt und Asche. Plan B und C hinfällig, da nahe Verwandtschaft des Rüden.

Ich habe das Internet auf den Kopf gestellt, auf der Suche nach dem passenden Kerl. Ich habe mich mit anderen Rüdenbesitzern und Border Collie Züchtern ausgetauscht. Die Border Collie Datenbanken durchforstet. Natürlich gab es Rüden, die meinen Anforderungen ungefähr entsprachen. Aber es ist nicht meine Art, so vorzugehen. Meine Würfe sind sorgfältig geplant. Ich wäge viele Dinge im Vorfeld ab. Vergleiche, denke, denke, denke, bevor ich mich für einen Rüden entscheide. Leicht mache ich es mir dabei nicht. Züchterisch versuche ich, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Ich mach nicht nur schwarz-weiße Hunde. Das überlasse ich anderen.

Und ich brauche Zeit, mich zu entscheiden.

Selbstverständlich nagt das schlechte Gewissen an einem, wenn man an seine Welpeninteressenten denkt. Da hoffen und warten sie, dass es Welpen geben wird und dann eine riesen Enttäuschung, dass daraus vorerst nichts wird – nichts werden kann! Natürlich möchte ich meine Welpeninteressenten glücklich sehen! Aber – um ehrlich zu sein – für die züchte ich erst in zweiter Linie. Meine Intension ist es, gute Hunde zu züchten. Und da habe ich eben meine Prinzipien.

Obwohl mir klar ist, dass die meisten Hundesportler damit zufrieden sind, einen schwarz-weißen Hund zu bekommen, so liegt mir nichts daran, den Markt zu befriedigen. Meine Hunde sind für mich etwas Besonderes und die Kriterien, die ich an sie und meine Zucht stelle, sind mir einfach zu wichtig. Im Laufe dieser ganzen Rüden-Recherche habe ich gemerkt, dass meine Standards begonnen hatten, ins Mediokrene abzusacken.

Keep your criteria! 

Das gilt nicht nur für das Training, sondern ganz besonders dann, wenn man gute Hunde züchten möchte. Deshalb habe ich schließlich die Bremse gezogen.

Es wird zu diesem Zeitpunkt keine Welpen geben.

Alle guten Dinge sind drei und wir werden es im Frühling noch einmal versuchen. Diese Entscheidung ist mir nicht ganz leicht gefallen, denn ich habe in diese Planung bereits sehr viel Zeit und Mühe investiert. Außerdem eine Menge Geld – alleine im Vorfeld einen fast vierstelligen Betrag für Julie‘s Untersuchungen, das gebuchte Ferienhaus musste kurzfristig abgesagt werden, dafür gibt es kein Geld zurück. Ganz abgesehen von der vielen Zeit und dem Geld, die es in Anspruch nimmt, sich Rüden anzusehen.

Meine Erkenntnis ist, dass alles einen Sinn ergibt, irgendwann.
Vielleicht hatte dieses „Unglück“ nur den einen Zweck,
dass mein Denken seine Richtung ändert.

„Es gibt immer einen Weg. Man muss ihn nur finden.“ (Petra Wenzel)

In diesem Sinne – stay tuned!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s