Schwammerlzeit und volle Monde

IMG_1320

Langsam macht sich der Herbst bemerkbar. Die Nannerl trägt morgens wieder Leuchtie und ich die Taschenlampe. Nebelschwaden, feuchtes Gras und der unverkennbar würzige Duft des Herbstes. Verschwenderisch ist er in seiner Farbenpracht.
Meine liebste Jahreszeit beginnt!

Die Hunde sind gut drauf. So gut, dass auch die Nannerl unsere schöne 6-Kilometer-Strecke locker schafft. Naja, ein langsames Tempo müssen wir schon anschlagen, damit auch sie ihre Zeit zum Schnüffeln und Schauen hat. Um das zu tun, was Hunde halt so machen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s