Elitärer Kreis?

teufelWoher kommt es nur, dass ausgerechnet deutsche Hunde-
sportler – mit kaum Erfahrung im englischen Obedience –
derart schlecht übers FCI-Obedience reden und weder in
der einen, geschweige denn in der anderen Sportart etwas
gerissen haben. Gerade in Deutschland sind wir sehr um
gegenseitige Toleranz, Anerkennung und Zusammenarbeit
bemüht.

Es ist grundsätzlich sehr schade, denn diesen Kritikern ist
offenbar nicht bewußt, wie gerade das FCI-Obedience
im Umschwung begriffen ist. Hervorragende Trainer setzen
hier neue Maßstäbe. Und so unglaublich es für einige
vielleicht klingen mag, sie setzen das Lernverhalten von
Hunden nicht nur perfekt um, sondern holen aus den
Handlern das Beste heraus. Natürlich haben wir unseren Beitrag dazu geleistet,
dass man manche Dinge anders sieht, aber die meisten dieser Trainer sind ganz
von alleine darauf gekommen.

Wer heutzutage immer noch behauptet, FCI-Obedience wäre ein alter
Stiefel, ist absolut auf dem Holzweg. Es gibt eigentlich nur eine Übung, die
im englischen mit mehr Können, Leidenschaft und Begeisterung umgesetzt
wird und in die man deutlich mehr Arbeit investiert – die Fußarbeit.
Und sicherlich könnte man das Apportieren, die Positionen aus der Bewegung,
das Design der Box und des Kegels, und die Geruchsunterscheidung
kreativer gestalten. Dennoch wird im FCI-OB deutlich mehr Wert auf die
Ausführung gelegt. Und natürlich ist der Metall-Apport ein riesengroßer Mist.
Und auch die Richterei sollte – aus meiner Sicht – einmal gründlich überdacht
werden. Auch im FCI-Obedience ist man detailverliebt (wie man unschwer
an der Distanzkontrolle erkennen kann), viele Hunde sind großartig und
motiviert und konzentriert.  Sie haben Spaß an der Arbeit, sind fokussiert,
konzentriert und mental lassen sie ebenfalls keine Wünsche offen. Das ist
keine Erfindung des englischen Obedience.

In Deutschland wird englisches Obedience von vielen so angesehen, als
wäre es der heilige Gral des Hundesports und alle die daran beteilligt sind, zu
einem elitären Kreis gehörten, der einer Freimaurer-Loge gleichzusetzen ist.
Ich persönlich mag es weder, in eine Schublade geschoben noch irgendwelchen
Kreisen, „Inner circles“ oder so etwas zugeordnet zu werden. Gruppierungen
dieser Art waren mit schon immer suspekt. Ich wünschte mir, jeder könnte
englisches Obedience so sehen, wie ich es sehe. Weil ich diesen Sport so sehr
mag, möchte ich, dass ihn viele begeisterte und ambitionierte Hundesportler
kennenlernen.

Jeder kocht nur mit Wasser und gottseidank kann sich jeder selbst
entscheiden, was er gerne mit seinem Hund tun möchte. Obedience ist (nur)
ein Hundesport – es kommt nicht darauf an, welches ich betreibe, sondern
WIE ich es betreibe.

Hundesport = Denksport
Es ist wie bei allen Dingen, Hundesport ist ganz einfach, solange man davon nichts
versteht. Wer sich eingehender mit der Materie beschäftigt, wird bald erkennen,
wie komplex sie ist und wieviel es zu lernen und verstehen gibt. Wer es einfacher
mag, wird es nur zu einfachen Ergebnissen bringen. Hunde gut auszubilden ist
Kunst und Wissenschaft zugleich und dazu gehört eben auch Spaß, Begeisterungs-
fähigkeit und Hingabe. Aber vor allen Dingen gehört umfassendes WISSEN,
welches sich nicht nur auf eine Sportart und eine Hunderasse beziehen darf, dazu.

Werbeanzeigen

Eine Antwort

  1. Aber genau deshalb lieben wir doch den Hundesport Susi, weil man nie auslernt und es so viel zu lernen gibt!
    Ich komm mir oft vor, wie auf der Spitze von nem Eisberg, dank toller Trainer und guter Lektüre hab ich eine Ahnung davon bekommen, was da noch alles unter Wasser ist und ich freu mich, mehr davon zu sehen mit der Zeit. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s