Fast Food für Hunde – nein danke!

Leider denken viele Menschen erst dann daran, ihren Hunden Fleisch
zu füttern, wenn diese gesundheitliche Probleme haben. Nicht ahnend,
dass viele Erkrankungen erst durch jahrelange (falsche) Ernährung mit
industrieller Fertignahrung zum Ausbruch kommen. Abfallprodukte 
aus der Industrie und billiges Getreide bilden die Hauptbestandteile
herkömmlicher Trockennahrung – wer sich seine Meinung selber bilden
kann, dem sei die Lektüre der Inhaltskomponenten nahe gelegt.
Bei uns lernt jedes Kind, dass weder Fast Food noch sogenanntes
Convenience Food (industrielle Fertigprodukte) auf Dauer gesund sind,
wieso sollte das beim Hund anders sein.

Industrielles Fertigfutter sollte (wenn überhaupt) auch beim Hund
nur gelegentlich auf dem Speiseplan stehen.

Barfen kann man lernen und deshalb hier der wichtigste Link zum Thema:

http://www.barfers.de/

Empfehlenswerter Link:

http://mashanga-burhani.blogspot.de/

Empfehlenswerte Bücher:
Swanie Simon
BARF – biologisches artgerechtes rohes Futter für Hunde
BARF Senior
BARF für Welpen und trächtige Hündinnen

Barf_Welpen

Susanne Reinerth
Natural Dog Food – Rohfütterung für Hunde

Barbara Messika
B.A.R.F. – Artgerechte Rohernährung für Hunde: Ein praktischer Ratgeber

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s