Hoffnungsvoll

So, nachdem ich nun zum zweiten Mal innerhalb von sieben Wochen
an den Bandscheiben operiert wurde, hoffe ich, dass es von nun an
bergauf geht.
Angefangen hatte alles damit, dass ich mir auf der Hinfahrt zur Crufts,
auf dem Weg nach Birmingham, den ersten Bandscheibenvorfall zugezogen
hatte. Mit diesem schmerzhaften Begleiter bin ich dann mit Brianna auf
dem OB-World-Cup gestartet. Zweifellos für mich das schmerzhafteste
Wochenende, das ich je erlebt habe.
Zuhause angekommen ging es dann erst einmal zum Hausarzt, von
da zum Orthopäden und wieder zum Orthopäden und wieder zum
Orthopäden. In Erding dauert es übrigens drei Wochen, bis man
einen Termin zum MRT bekommt. Weder Spritzen noch Schmerztherapie
zeigten Wirkung, Massage und Krankengymnastik verschlechterten
meinen Zustand. Was mich wirklich ärgert, ist die Tatsache, dass ich erst
selbst nachfragen mußte, wie es mit einer OP aussieht – nach zwei Monaten
hatte sich noch keine Besserung eingestellt. Als ich dann lieber von einem
Neurochirurgen als von einem Orthopäden operiert werden wollte,
erntete ich dafür eine komische Antwort. Mein Zustand hatte sich bis
dahin wieder verschlechtert, nichts ging mehr. Bei den Neurochirurgen
bekam ich innerhalb von drei Tagen einen Termin zur Untersuchung und
zur OP. Die Aussage des zuständigen Arztes, dass die ganzen Therapien
praktisch für die Katz‘ waren und der Bandscheibenvorfall von alleine nie
geheilt wäre, hat meine Stimmung nicht wirklich gehoben. Ich bin der
Meinung, dass mir mein Orthopäde vier Monate gestohlen hat, durch
sinnlose Untersuchungen und durch Zeitschinden – schließlich hat jeder
Besuch bei ihm Geld in seine Kasse gebracht.

Sechs Wochen nach der OP war ich soweit wieder fit, dass ich meine ReHa
beginnen sollte. Leider hat mich eine Woche davor ein neuer Bandscheiben-
vorfall aus der Bahn geworfen. Ich konnte weder laufen noch sitzen. Beim
Orthopäden musste ich – obwohl es mir unheimlich schlecht ging – drei
Stunden warten – zuerst wurden alle Terminpatienten abgearbeitet!!! Die
Spritze die ich dann bekommen habe, hat nichts geholfen, der Tipp des
Orthopäden: stationäre Aufnahme im Krankenhaus mit anschließender
Schmerztherapie. Das habe ich mir geschenkt.

Am Montagmorgen habe ich bei meinem behandelnden Arzt in der Neuro-
chirurgie angerufen. Er war gleich für mich persönlich zu sprechen. Ich durfte
sofort in die Praxis kommen, musste keine zwanzig Minuten warten, wurde
noch am selben Vormittag ins MRT geschoben und nach Absprache und
Begutachtung der Bilder wurde sofort ein neuer Termin für die OP vereinbart.
Am Donnerstag wurde ich erneut operiert, weil wieder eine Bandscheibe an
einer anderen Stelle auf den Nerv gedrückt hat. Da das Ganze minimalinvasiv
operiert wird, durfte ich am Samstag bereits wieder nach Hause.

Die Mahnungen, alles seeeehhhrrrr ruhig angehen zu lassen, werde ich
beherzigen. Ich werde nur mit den Hunden spazieren gehen, viel lesen,
fernsehen und mich wirklich schonen, dann steht einer kompletten Heilung
wohl nichts im Wege.

Werbeanzeigen

  1. Liebe Susí,

    was machst Du denn für Sachen? Hab‘ ich Dir nicht gesagt, dass Du alles langsam angehen sollst;-))

    Ich wünsch‘ Dir gute Besserung, keine Hektik und viele gute Bücher und Fernsehsendungen!

    Ganz liebe Grüße von
    Jacqueline

    • Hallo Jacquie, eigentlich habe ich es ja ruhig angehen lassen, aber es war wohl die Panik vor der angekündigten Wasserakrobatik mit Hundertjährigen während der ReHa 😉 Mit den guten Fernsehsendungen ist das so eine Sache (obwohl ich „Die Besucher“ ja schon spannend finde), aber gute Bücher habe ich genug (mir fehlen allerdings Deine Empfehlungen, so bin ich nicht mehr up to date). Zu eurer Party komme ich und wenn ich einen Rollstuhl mieten muss. Liebe Grüße Susi

  2. Hallo Susi,
    wir wünschen Dir (und auch Werner) gute Besserung. Wir hoffen, Euch bald wieder auf dem Gelände in Schwaig zu sehen.

    Liebe Grüße aus Landshut

  3. Hallo Susi,
    wir wünschen dir gute Besserung! Hoffentlich bringt die OP den gewünschten Erfolg!
    Und bei dem momentanen „Sommerwetter“ lässt es sich auf der Couch auch sehr gut aushalten 😉
    Viele Grüße
    Marina

  4. Hallo Susi,

    mensch was machste denn für Sachen??? Ich wünsch Dir natürlich auch gute Besserung und dass du bald wieder fit bist!!!
    Aber das mit den Ortohopäden kenn ich – ich hab hier noch keinen gefunden der wirklich zu Gunsten des Patienten arbeitet…. :-((

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s