Nur noch 35 Tage

Von heute an sind es nur noch 35 Tage, dann werden wir sehen, ob sich
das regelmäßige Training ausgezahlt hat. Noch 35 Tage – wie die Zeit
verrinnt. Neben dem täglichen Training gibt es auch so noch allerhand
Dinge zu erledigen, die Einreise muss gut geplant sein. Wir haben uns
dafür entschieden, mit dem Zug unter dem Kanal hindurch zu fahren. Wir
denken, es ist für unsere Hunde die bessere Lösung, denn auf der Fähre
müssen wir sie allein im Auto lassen. Mal abgesehen davon, dass mir die
Überfahrt mit der Fähre nie so gut bekommen ist und mein Magen immer heftig
gegen die Schaukelei rebellierte (da bin ich voll das Landei). Die Kleiderfrage
konnten wir – zur vollsten Zufriedenheit aller – bereits klären. Dennoch bin
ich seit Tagen auf der Suche nach einer anständigen schwarzen Hose. Elegant
soll sie sein und bequem natürlich, chic und im Business-Style, damit ich sie
auch in der Arbeit tragen kann (hier in Deutschland werde ich sicher keine
Gelegenheit mehr haben, sie auf einem OB-Turnier vorzuführen ;-).
Unsere Hunde müssen vor der Einreise noch einmal einem Tierarzt vorgestellt
werden, der Tollwut-Titer war ohnehin schon vorher in Ordnung.

Wir alle fiebern dem spannenden Ereignis entgegen und bei aller Aufregung
freuen wir uns schon sehr darauf. Viele nette Wünsche und Grüße haben uns
erreicht und bei so vielen Daumen drückenden Händen kann eigentlich nichts
mehr schief gehen. Auf der Crufts gibt es einen netten Brauch. Mit den Glück-
wunschkarten und Maskottchen werden die Benches der jeweiligen Teilnehmer
liebevoll geschmückt. Allerdings hoffen wir doch, dass das ein oder andere
bekannte Gesicht nach England kommt – scheut euch nicht, uns an den Benches
zu besuchen – wir freuen uns darauf.

Die größte Hürde im Training war (und ist) der Richtungsapport, es überfordert
Brianna, wenn sie plötzlich drei Apportel vor sich sieht. Gerade das mittlere
zu holen, gestaltete sich am schwierigsten. Sendaway liebt sie und natürlich
Fußarbeit. Bei der Geruchsunterscheidung gilt „ohne Fleiß kein Preis“, je mehr
wir üben, um so besser wird es – gelegentlich scheitern wir an Brianna’s
Übereifer. Apport über die Hürde haben wir – auf Grund einer kleinen Lahm-
heit – nicht so viel geübt. Beim nächsten gemeinsamen Training werden wir
unsere Körperhaltung noch einmal genauestens unter die Lupe nehmen.

Werbeanzeigen

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s